Über mich

Seit ich denken kann liebe ich Pferde! Mit 16 Jahren bekam ich endlich mein erstes eigenes Deutsches Reitpony „Sir Fox“.

Mit ihm begann meine Reise „es anders zu machen“ als ich es bisher im konventionellen Reitverein gelernt hatte. Es zog mich zu dem damals neu aufkommenden Westernreiten, ohne Sperriemen, Ausbinder, irgendwie schöner… Und ich kaufte mein erstes Bodenarbeitsbuch. Beruflich studierte ich zunächst Architektur, und kurz vor meinem Diplom musste ich Foxi einschläfern lassen. Gegen alle Vernunft verliebte ich mich kurze Zeit später in meinen Haflinger-Wallach Willi. Ein Traum von einem Haflinger, 4 Jahre jung, 1,60m groß, kräftig, und super sensibel.

Leider konnte ich ihm zunächst nicht die Führung und Sicherheit geben die er gebraucht hätte. Bis es reiterlich für uns so gefährlich wurde, das ich aufgeben wollte. Behalten wollte ich Willi natürlich trotzdem, und so suchten wir eine „ungefährliche Beschäftigungsalternative“. So stieß ich auf Parelli Natural Horsemanship. „Am Boden Spielen“ – das hörte sich an als wäre es genau das Richtige für uns.

2008 besuchten wir unser erstes Level 1-Camp bei 3-Stern Instruktor Ralf Heil auf dem Josenhof bei Memmingen. Seit dem hat mich die Begeisterung für die Parelli Methode nicht mehr verlassen. Es folgten zahlreiche weitere Kurse, und ein Jahr später war ich mit Willi auch wieder sicher im Sattel unterwegs. 2010 gab ich meinen Beruf als Architektin auf, um von da an hauptberuflich mit Pferden zu arbeiten. Ich assistierte fortan Ralf Heil auf Kursen, Messen, Veranstaltungen, bei Beritt- und Problempferden, und startete meine Instruktoren-Laufbahn. Zuerst absolvierte ich im Oktober 2011 meine Prüfung zum 1-Stern Instruktor, und im Dezember 2011 kaufte ich gemeinsam mit Ralf Heil den Birkenhof in Stephanshausen, den wir gemeinsam als Seminarzentrum für Parelli Natural Horsemanship aufbauten und führten.

Im Sommer 2018 gab ich meine Tätigkeit auf dem Birkenhof auf. Ich folgte meinem Herzen in die Vulkaneifel. Seither lebe ich mit meinen Pferden auf dem landwirtschaftlichen Anwesen meines Lebenspartners. Es erfüllt mich sehr sowohl täglich meine Pferde selbst in unserem kleinen Offenstall zu versorgen, als auch bei unserer natürlich gehaltenen Mutterkuh-Herde zu helfen, und allem was zu einer Landwirtschaft dazu gehört. Wir sind sehr bestrebt mit unseren Tieren im Einklang mit der Natur zu leben. Parallel dazu unterrichte ich natürlich weiterhin hauptsächlich im regionalen Umfeld.

2019 bekam ich von Pat Parelli meinen 2. Instruktoren Stern verliehen, und mein persönliches Ziel ist mich permanent im Horsemanship mit meinen Pferden weiter zu entwickeln, und in meiner Leidenschaft für die gesunde Ausbildung in der Dressur und allen Sparten der Arbeitsreitweisen. Die größte Freude habe ich daran, Menschen im Freizeitbereich Sicherheit und Freude mit Ihrem Pferd zu vermitteln.